Neuer Mannschaftstransportwagen für den Zugtrupp (1. TZ)
Am Samstag, den 01.04.2017, konnten die Kameraden des Zugtrupps vom 1. Technischen Zug endlich ihren neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) in Empfang nehmen.

Bereits am Vormittag des 31.03.2017 machten sich die Kameraden des 1. TZ, Zugführer Daniel Angerer, Zugtruppführer Florian Birkenseher und Kraftfahrer Christoph Payer, mit der Bahn auf die lange Reise zur Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH (WAS) in Wietmarschen nahe der Niederländischen Grenze. Hier wurden neben dem OV Landshut weiteren 25 Ortsverbänden aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Saarland  ihre neuen MTW‘s vom Typ „Technischer Zug“ übergeben.

Am Morgen des 01.04.2017 wurden die Kameraden bei der Firma WAS begrüßt und konnten ihr neues Fahrzeug in Augenschein nehmen. Als Fahrgestell dient ein Renault Master dCi 159, der von der Firma WAS mit allen notwendigen THW-Modifikationen, wie z.B. Sondersignalanlage und Funkgeräte versehen wurde. Das Fahrzeug ist als Mannschaftstransportwagen im Zugtrupp u.a. für die Personentransportkomponente, aber auch als Führungsmittel für den Zugtrupp im Einsatz. Insgesamt hat das neue Fahrzeug einen Wert von ca. 56.000,- Euro.

Nach einer eingehenden Einweisung in ihre neuen Fahrzeuge konnten sich die einzelnen Trupps auf den Weg in ihre Heimat OVs machen. Unsere drei Kameraden hatten mit über 700 km einen der wohl längsten Rückwege nach Landshut, wo das neue Fahrzeug sehnsüchtig erwartet wurde. Der neue MTW-ZTr ersetzt einen bereits im Dezember 2016 ausgesonderten Fiat Ducato, welcher nach über 16 Jahren Dienstzeit auf Grund von technischen Mängeln außer Dienst gestellt wurde. Der Einbau des vorhandenen, vom Helferverein beschafften, Sortimo-Systems erfolgt zeitnahe in Eigenleistung, damit das Fahrzeug für die nächsten Einsätze gut gerüstet ist.

Bericht: André Lüdtke
Bilder: THW