Mitgliederversammlung 2018 des Helfervereins
Landshut 26.01.2018 - Ein knappes Viertel der 384 derzeitigen Mitglieder kamen zur diesjährigen Mitgliederversammlung, bei der nach der Begrüßung gleich zu Beginn Ehrungen durchgeführt wurden:
18 Urkunden für 25-jährige Mitgliedschaft waren zu übergeben, eine davon an Bernhard Herrndobler -  er war 1992 in den Verein eingetreten. Die Urkunden von Anna Elisabeth sowie von Thomas Beuschl, von Matthias Emmler und von Martin Forster konnten Angehörigen übergeben werden. Die restlichen werden an die Einheiten übergeben bzw. per Post verschickt an:
Gerhard Arzberger, Markus Brunner, Karl-Heinz Dauksch, Johann Füssl, Gottfried Gsödl, Werner Hauptner, Michael Hofmann, Alfred König, Bernhard Satzl, Christian Scheumeier, Markus Stracke und Markus Welz.

Das Ehrenzeichen in Bronze der THW-Landeshelfervereinigung Bayern konnte an den stellvertretenden Vorsitzenden Klaus Kollmeder überreicht werden. In der Laudatio wurden seine Verdienste um den Verein und das THW entsprechend gewürdigt.

Der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder wurde in einer Schweigeminute gedacht. Als erster verstarb im Jahr 2017 der langjährige ehemalige Geschäftsführer Helmut Königbauer, der dem Verein seit Beginn an angehörte. Weitere folgten ihm auf dem letzen Weg: Martin Weger,  Marianne Malik, Rudi Schieder und Jakob Kräh.
Sie werden unvergessen bleiben.

Seit der Mitgliederversammlung 2017 traten in den Verein ein und wurden begrüßt: Orinska Sandra, Schuster Clemens, Schäfer Annika, Angerer Lilly, Becker Anita, Hoffmann Marco, Esslinger Jonas und Schad Joshua.

Im Tätigkeitsbericht ging der Vorsitzende neben Einzelheiten zu Beschaffungen u.a. auch auf die Problematik der Reparaturen im Bereich ÖGA ein. Der Kassenbericht der Schatzmeisterin, der Bericht der Kassenprüfer und die Entlastung des Vorstands waren die weiteren Punkte der Tagesordnung. Nach einigen letzten Informationen und Dankesworten konnte der Vorsitzende die harmonische und zügig durchgeführte Mitgliederversammlung schließen.

Bericht: Ernst Eck
Bilder: Michael Ebner