Girls Day: 50 Mädchen erobern den Ortsverband

Neun Mal hieß es schon im Ortsverband Landshut: Willkommen zum Mädchenzukunftstag! Auch in diesem Jahr konnten wieder 50 junge Mädchen aus acht Schulen aus Stadt und Landkreis Landshut einen Einblick in die Arbeit der Katastrophenschutzeinrichtung des Bundes - dem Technischen Hilfswerk -  gewinnen.

Zu Beginn der Veranstaltung stellte Jugendbetreuer Marc-André Ciesiolka das THW und seine Aufgaben vor. Nach dieser kurzen theoretischen Einweisung ging es sofort in den praktischen Teil, denn darum geht es beim Girls Day. Die Mädchen sollen selbst Hand anlegen.  An neun Stationen erfuhren die interessierten jungen Damen den Umgang mit der Rettungsschere, den Aufbau und Betrieb einer  Einsatzbeleuchtung, wie eine verletzte Person mit einer Trage und einer Seilbahn transportiert wird, die Höhenrettung von einem Gerüst funktioniert. Auch das Bewegen von schweren Lasten mit den Hebekissen, die Nutzung von Löschdecken und Feuerlöschern wurde durch fachkundige Helferinnen und Helfer sowie Junghelferinnen und Junghelfern des THW gezeigt.

Mit viel Engagement und einem hohen Spaßfaktor nahmen die Girls die insgesamt neun praktischen Stationen in Angriff und bewiesen damit, dass die Hilfe für den Nächsten keine reine Männersache ist. Diese Tatsache stellt der Ortsverband Landshut seit Jahren unter Beweis. 14 Prozent der ehrenamtlich tätigen Einsatzkräfte des THW in Landshut sind Frauen. Ein Großteil davon war schon in der Jugendgruppe aktiv und erlernte spielend den Umgang mit der Technik.

Bericht und Bilder: Stefan Huber