GFB-Jugendlager steht unter dem Motto THW-Jugend meets Chiemsee
Fünf Tage lang gab es für die Anwohner am Chiemsee viel Blaues zu sehen: Acht der Neun Jugendgruppen des Geschäftsführerbereichs Mühldorf trafen sich in den Pfingstferien zum mittlerweile fünften GFB-Jugendlager am Zeltplatz des Kreisjugendrings Traunstein in Schützing, direkt am Ufer des Chiemsee. Für die über 125 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern wurde vom ausrichtenden OV Traunreut ein tolles Lagerprogramm vorbereitet. Nach einem gemütlichen Lagerfeuerabend am Anreisetag beteiligten sich am nächsten Morgen fast alle Zeltlagerteilnehmer an einer spannenden und vor allem lustigen Lagerolympiade mit vielen Team- und Geschicklichkeitsaufgaben.

Die Schlauchbootrally am Donnerstag war eine sportliche und schön anzusehende Abwechslung zum Lagerleben, einige Boote kreiselten mit vielen Pirouetten über den Chiemsee. Auch ein kurzfristig einberufenes Training unter Leitung von Geschäftsführer Klaus Labitzke konnte manche Paddelleistungen leider nicht merklich verbessern.

Abends war mit einer Cocktailbar und Karaoke für gute Stimmung am Lagerfeuer gesorgt worden, welche ein plötzliches Unwetter aber in hecktische Einsatzgeschäftigkeit umwandelte. Denn plötzlich mussten anstatt Lieder zu singen die Zelte gesichert werden.
Am Freitag konnten die Jugendlichen ein besonderes Erlebnis erfahren, auf einer Fähre aus Pontons der Fachgruppe Wassergefahren des OV Traunreut wurden alle 140 Personen zur Insel Herrenchiemsee übergesetzt, dort stand anschließend eine Schlossbesichtigung und ein kleiner Imbiss auf dem Programm. Fährführer Christoph Becher nutze das gute Wetter auf der Rückfahrt zu einer kleinen Rundfahrt mit der voll besetzten Fähre - zur Freude aller Mitfahrer und der Passagiere der vorbeifahrenden Passagierschiffe.

In den neuen Räumen des Ortsverbands Traunreut fand am Samstag dann die Abnahme des Jugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber statt. Nach der Theorieprüfung mussten die Teilnehmer die verschiedenen Praxis-Stationen unter den wachsamen Augen des Schiedsrichterteams um Tobias Sturm meistern. Den freien Nachmittag nutzten einige Jugendgruppen für einen Besuchten des Erlebnisbads in Prien oder eine Fahrt zum Eis essen. Trotz durchwachsenem Wetter war das Zeltlager ein voller Erfolg, wie die zahlreichen Ehrengäste am Abschlussabend erfahren konnten. Ein großer Dank ging an den Ortsverband Traunreut unter der Führung von Ortsbeauftragten Gerhard König, seinem Stellvertreter Wolfgang Marold und ihrem gesamten Team sowie Geschäftsführer Klaus Labitzke, für die gelungene Ausrichtung und Organisation des Zeltlagers. Eine besondere Ehre wurde dem ehemaligen Geschäftsführer des GFB Mühldorf, Helmut Königbauer, zugesprochen. Ihm wurde von stv. Landesjugendleiter Sebastian Gold für seine Verdienste um die Jugendarbeit die Ehrennadel der THW-Jugend in Bronze verliehen. Bereits zum zweiten Mal besuchte der Präsident der Bundesvereinigung Stephan Mayer den Abschlussabend des Jugendlagers des GFB Mühldorf.

Bericht: Andres Pichl, red
Bilder: Stefan Huber; Natalie Hohenester