Grundausbildung erfolgreich absolviert
Nach einer sechsmonatigen Ausbildung über die Wintermonate konnten die Helferanwärter der Ortsverbände Landshut und Ergolding, zusammen mit Ihren Kammeraden aus Traunreut, Traunstein, Simbach a. Inn, Eggenfelden und Berchtesgadener Land, am vergangenen Samstag ihre Prüfung im Ortsverband Landshut ablegen.

Das fachkundige Prüfungsteam, das sich aus Führungskräften und Ausbildern aus dem Geschäftsführerbereich Mühldorf zusammenstellte, hatten Stationen aufgebaut in denen die Helferanwärter ihr Können im Umgang mit Leinen, Leitern, Beleuchtungsmitteln, Stromaggregaten, Verletztenrettung, Schere und Spreizer und Hebezeugen unter Beweis stellen mussten.

Diese Aufgaben mussten nach der theoretischen Prüfung der Reihe nach abgearbeitet werden.

Die meisten Prüfungsstationen im Ausbildungskonzept des Technischen Hilfswerks müssen alleine bewerkstelligt werden, aber auch die so genannte Teamprüfung, in der eine Einsatzsituation simuliert wird, stand auf dem Prüfungsplan. Ein Prüfling übernimmt die Führungsposition und arbeitet zusammen mit seinem Trupp die Aufgabe - einer Personenrettung - ab. Dabei wird neben dem Fachlichen auch das Zusammenarbeiten in der Gruppe bewertet.

In der nächsten Zeit wechseln die neuen Helferinnen und Helfer in die technischen Einheiten ihrer Ortsverbände und beginnen dort mit der Fachausbildung.

Der Ortsverband Landshut gratuliert recht herzlich zur bestanden Prüfung und heisst
Natalie Schiffmann
Adrian Neidhardt
Felix Hübner
Felix Tomschi
Daniel Pritscher
Tobias Pritscher
Sebastian Hetzenecker
Christopher Lassonczyk
Maximilian Pöll
Lorenz Simon
in seinen Reihen willkommen.

Bericht: Stefan Huber
Bilder: Paul Emmler jun.; Stefan Huber