Staatsempfang - ein Ausdruck des Dankes an die Helfer für den Hochwassereinsatz
Seit dem historischen Hochwasser in Bayern sind ein paar Wochen vergangen, und es ist nun
an der Zeit, dass die Politik Ihren Dank und den Dank der Bevölkerung an die gut 100.000
eingesetzten Hochwasserhelfern ausspricht.
Vor diesem Hintergrund, in einem passenden Rahmen, fand am 15. Juli auf der Anlage des
Schlosses Schleissheim bei München ein Staatsempfang vor ca. 3.000 Helfern und Vertretern der
verschiedensten Organisationen statt. Das THW Landshut wurde von den Ortsbeauftragten Michael Saller und seinem Stellvertreter Fabian Kühn vertreten.

Dieser Empfang gilt als Auftakt für weitere Veranstaltungen und Ehrungen. Für den
Hochwassereinsatz werden allen eingesetzten Helfern entsprechende Auszeichnungen
zugedacht, die im Lauf der nächsten Zeit ausgeteilt werden. Weitere Infos dazu werden folgen.

Zusammen mit dem Nachbarortsverband Ergolding und der Feuerwehr Landshut wurde das Erlebte Revue passieren gelassen, und als kleine Überraschung gesellte sich der Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf und der Bezirkstagspräsident Manfred Hölzlein der illustren Runde hinzu.

Es soll an der Stelle aber erwähnt sein, dass diese Veranstaltung stellvertretend für alle unsere
Landshuter THW-Helfer wahrgenommen wurde. Im nächsten passenden Rahmen werden wir
diesem Dank der Staatsregierung von Bayern an Euch Ausdruck verleihen.

Bericht: Fabian Kühn - red
Bilder: Fabian Kühn