THW unterstützt den Markt Altdorf beim Bayern 3 Dorffest
Die Marktgemeinde Altdorf bei Landshut, hatte heuer den Zuschlag für das Bayern 3 Dorffest erhalten. Das erste Mal für Niederbayern. Neben den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde und dem Landkreis Landshut, wurden auch die örtlichen THW-Ortsverbände Ergolding und Landshut um Unterstützung gebeten. Innerhalb von nur 10 Tagen, musste dann die Rahmenbedingungen für ein Party für ca. 50.000 Besuchern geschaffen werden. Die Aufgaben fürs THW waren dabei:

•    Stromversorgung mittels Notstromaggregate für den Gastronomiebereich
•    Beleuchtung von Parkplätze, Eingängen und Notausgängen
•    Bau von drei behelfsmäßigen Übergängen über die Pfettrach und einem Entwässerungsgraben
•    Aufbau und Betrieb einer THW-Einsatzleitung und THW-Abschnittsleitung

Die Gesamteinsatzleitung hatte die FFW Altdorf inne. Unterstützt wurde sie von der UG-ÖEL (12/1) der FFW Tiefenbach. Die Einsatzleitung THW wurde vom THW Ergolding übernommen, und die Abschnittsleitung vom THW Landshut. Komplettiert wurde die Einsatzleitung durch die UG-SAN EL des Malteser Hilfsdienstes aus Niederaichbach, die auch die sanitätsdienstliche Absicherung übernahmen.

Die Aggregatleistung für den Notstrom betrug insgesamt 550kVA. Die Gesamtleistung der Beleuchtung betrug 92.000 W. Weitere Unterstützung bei der Beleuchtung leisteten die OVs Altötting, Eggenfelden, Mühldorf und Simbach. Herzlichen Dank für die kurzfristige Unterstützung.

Weiter wurden zwei behelfsmäßige Übergänge von der Fachgruppe Wassergefahren und ein Übergang mittels Einsatzgerüstsystem (EGS) von den Bergungsgruppen gebaut. Diese dienten den Besuchern als Verbindung von den Parkplätzen zum Veranstaltungsgelände.

Nach dem Veranstaltungsende gegen 1 Uhr, wurde noch in der Nacht die Beleuchtung und die Notstromversorgung zurückgebaut.

Allen Helfern ein besonderer Dank, für die hohe Einsatzbereitschaft und das gezeigte Engagement.


Bericht: Fabian Kühn - red
Fotos: THW