Lehrgang Technischer Berater Ölschaden
Im Auftrag des Landesverbandes Bayern wurden vom 24.10. bis 26.10. im Ortsverband Kelheim Ölwehrspezialisten des THW aus ganz Bayern zu Technischen Beratern Ölschaden ausgebildet.
Der Pilotlehrgang stützt sich auf seit Jahren bewährte Lehrgänge an der Bundesschule Hoya. Ein besonderer Schwerpunkt wurde auf die Bekämpfung von Ölschäden nach Unwettern oder Hochwasser gelegt.

Die 17 Teilnehmer aus den Ortsverbänden Dachau, Gunzenhausen, Donauwörth, Pfaffenhofen, Neuburg, Kelheim, Landshut, Regensburg, Neumarkt, Rosenheim und Rothenburg wurden von den Ausbildern Sebastian Kroll (Sachgebiet Öl/CBRN) und Markus Hofer (Ortsverband Kelheim) in der Ölschadensbekämpfung nach neustem Stand der Technik und den im Hochwasser 2013 gemachten Erfahrungen unterrichtet.

Damit steht den Ortsverbänden des THW ein schlagkräftiger Pool an Spezialisten zur Verfügung.

Für den Ortsverband Landshut nahm der Gruppenführer der Fachgruppe Wassergefahren Florian Kräh an diesem Sonderlehrgang teil. Damit erweitert der Ortsverband Landshut sein Fachberaterspektrum um ein wichtiges Spektrum.
Der Ortsverband Landshut kann im Einsatz- und Anforderungsfall neben dem Fachberater THW, als Berater für das Einsatzspektrum THW, nun auch Speziallisten für Bau- und Statik, Deichverteidigung und Sandsackverbau sowie Ölschadenbekämpfung entsenden.

Bericht: OV Kelheim, red.
Bilder: OV Kelheim