Einsatz für den Baufachberater
Am Samstagmittag (29.07.2017) gegen 11:00 Uhr wurde ein Baufachberater vom THW Landshut von unserer benachbarten THW-Geschäftsstelle aus Straubing angefordert. Ein vor Ort befindlicher THW-Fachberater vom Ortsverband Straubing bat um fachliche Unterstützung.
Im Bereich der Altstadt wurde durch Baumaßnahmen am vorangegangenen Freitag, ein historisches Gebäude aus dem Mittelalter so in der Bausubstanz beeinträchtigt, dass es akut einsturzgefährdet war und auf die angrenzende Fahrbahn bzw, Gehweg zu stürzen droht. Diese Gefahrenstelle galt es schnellmöglich zu beseitigen.

Nachdem der THW-Baufachberater Valentin Bayersdorfer, mit Unterstützung von zwei weiteren Helfern und einem Zugtrupp-MTW, kurz nach 12:00 Uhr in der Altstadt von Dingolfing eingetroffen ist, begann sogleich die Erkundung der Einsatzstelle.

Nach gründlicher Bestandsaufnahme stellte sich fest, dass der betroffene Giebel des Gebäudes mittlerweile komplett vom Dachstuhl baulich getrennt war und jederzeit zur Seite einzustürzen drohte. In Anbetracht der Gefahr für die Einsatzkräfte, galt es eine Ermessensentscheidung zwischen Sicherheit der Einsatzkräfte und Erhalt der Bausubstanz zu treffen.

In der anschließenden Lagebesprechung mit Einsatzkräften von FFW Dingolfing, THW Straubing und Landshut, dem Landratsamt und der Baubehörde, wurde das Ergebnis der Erkundung mitgeteilt, diskutiert und anschließend eine Empfehlung der Hilfsorganisationen ggü. dem Landratsamt ausgesprochen und protokolliert.

Um 13:40 Uhr wurde dann der Abriss des Gebäudes angeordnet. Auch der Landrat bestätigte am Montag der Entscheidung der Einsatzkräfte und verantwortlichen Personen.

Der Einsatz war gegen 15:00 Uhr für das THW Landshut beendet.

Bericht: Fabian Kühn - red
Bilder: THW Landshut, Daniel Angerer

Links:
http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/einsturzgefahr-abriss-gebaeude-dingolfing-100.html
http://www.idowa.de/inhalt.dingolfing-loch-im-giebel-loest-grosseinsatz-aus.99ce18ce-7b4a-4d4d-85d4-dfae5f3cfc20.html
http://www.feuerwehr-dingolfing.de/2017/07/abrisshaus-drohte-einzustuerzen