Schwarzes Gold bei schwarzer Nacht
Bei der großen Einsatzübung "Isarleuchten 2010" im Frühjahr zeigte sich, dass beim Aufbau der Ölsperren in der Isar das Zusammenspiel der Einsatzkräfte zwischen Wassergefahren und Beleuchtung noch optimiert werden muss. Um dies zu verbessern wurde am 26. November 2010 um 19:00 Uhr eine Nachtausbildung durch die Fachgruppen Wassergefahren und Beleuchtung angesetzt.

Ziel war es die Ölsperre in Altheim bei Nacht aufzubauen und das optimale Licht für den Aufbau zu testen. Durch die gute Zusammenarbeit bei vorangegangen Übungen bei Tag konnten die richtigen Standorte für die Beleuchtung schnell ermittelt werden. Besucht und beobachtet wurde die Übung vom BRK Landshut. Die Mitglieder des BRKs - von der Abteilung Technik und Sicherheit - stellen den übenden THW-Kräften noch spontan in der Nacht ein Zelt mit Heizung zur Verfügung, was sich als optimal zum Aufwärmen und für die Verpflegung genutzt werden konnte.

Trotz der sehr kalten Witterung verlief die Übung zur vollsten Zufriedenheit der Führungskräfte und so wurde gegen 01:00 Uhr wieder Einsatzbereitschaft in der Unterkunft hergestellt.

Bericht: Florian Kräh - red.
Bilder: Florian Kräh, Michael Rott