Erneuter Einsatz in Freyung
Auch am Samstag waren 33 Helfer aus Landshut in Freyung an der caritativen Förderstätte im Einsatz. Dieses Mal erhielten sie jedoch Unterstützung durch 22 Helfer des OV Hipoltstein und durch die örtliche Feuerwehr. Auch freiwillige Helfer des Hauses waren im Team.

Durch die Erfahrungen des ersten Einsatztages, wurde der Abmarsch um eine Stunde auf 05:00 Uhr vorverlegt. Nach der Ankunft an der Einsatzstelle wurden die Helfer von den vor Ort gebliebenen Gruppe eingewiesen und über das Gelände verteilt.

Besonderer Augenmerk wurde dieses mal auf das Hauptgebäude gelegt, nachdem am Vortag bereits das Wohnhaus, 2 Werkstätten und eine Lagerhalle vom Schnee befreit wurden.

Durch die Unterstützung der Feuerwehr mit der Drehleiter konnte eine große mobile Schneerutsche aus der Drehleiter gebaut werden.

Am Nachmittag wurde die Einsatzstelle vom bayerischen Wirtschafts- und Verkehrsminister Erwin Huber besucht. Er brachte sich vor Ort durch die Einsatzleiter auf den Stand der Arbeiten und dankte den Helfern für Engagement und Ihre Leistungen.

Aufregung entstand noch am späten Nachmittag als vom Kreisbrandrat Schehler Unterstützung durch einen GKW I mit Seilwinde an einem eingestürzten Tierstall angefordert wurde. Dieser Einsatz wurde aber bei der Anfahrt zur Unglücksstelle wieder abgebrochen.

Einsatzleiter: Zugführer Stefan Simnacher und Fabian Kühn
Helfer: 33
Fahrzeuge: GKW I, 2x GKW II, ItrKW, Jugend-MTW

Bericht: Stefan Huber 12.01.2006
Bilder: Peter Hohenester