Nach dem Sturm
Obwohl die letzten Böen noch über Landshut wehten, wurde eine Unmenge an Anfragen und neue Aufgaben an den Ortsverband Landshut herangetragen. Neben wirklich dringenden Fällen, wie ein großer Baum im Vorhof der Burg Trausnitz, versuchten einige auch kostengünstig völlig intakte und gesunde, aber ungeliebte Bäume loszuwerden.

Zehn Helfer waren den ganzen Tag über mit der Entfernung der Unwetterschäden beschäftig. Eine am Abend stattfindende Veranstaltung auf der Burg Trausnitz konnte nur für die Gäste gefahrenfrei durchgeführt werden, da das THW den angebrochenen Baum schnell und komplett entfernte.

Im weiteren Verlauf des Tages wurden noch mehrere bereits umgestürzte und auf Häusern oder über Straßen liegende Bäume entfernt. Dabei kam der neue Baumgreifer der zum Kran des MAN Dreiachsers der Fachgruppe Wassergefahren gehört erstmals zum Einsatz und erwies sich als äußerst sinnvolle Verstärkung des Einsatzpotentials des Ortsverbandes Landshut.

Bericht: Stefan Huber 20.01.2007
Bilder: Stefan Huber