Übung für Atemschutzgeräteträger
Regelmäßig müssen die Atemschutzgeräteträger des THW eine Übung absolvieren. Dazu reicht der jährliche Durchlauf in der Übungsstrecke der Feuerwehr nicht aus. Deshalb wurde durch zwei Führungskräfte bei Ihrem Arbeitgeber die Reparaturwerkstatt kurzerhand in ein Einsatzszenario umfunktioniert.

Den erkundenden Helfern stellte sich folgende Schadenslage: Nach einer Explosion in einer KFZ-Werkstatt wurden mehrere Personen verletzt. Die Einsatzstelle muss zudem ausgeleuchtet werden.

Die Verrauchte Werkstatt wurde von insgesamt drei Atemschutztrupps durchsucht, die die "Verletzen" auffinden und nach draußen bringen mussten.

Insgesamt wurden vom 1. TZ 26 Helferinnen und Helfer eingesetzt.

Daten und Fakten:

Einsatzleiter: Zugführer Fabian Kühn
Atemschutzüberwachung: Gruppenführer Andres Pichl und Truppführer Markus Obermaier
Übungsbeobachter: Gruppenführer Harald Behr und Atemschutzausbilder Christian Baur
Fahrzeuge: MTW, GKW I und GKW II, Jugend- MTW und Einsatzleitfahrzeug Jeep

Unser Dank gilt der Fa. Stangl in Ergolding für die Genehmigung und Bereitstellung der Räumlichkeiten zur Durchführung der Übung, sowie den Truppführern Daniel Angerer und Tobias Sturm für die Vorbereitung und Planung der Übung.

Bericht: Stefan Huber 08.03.2007
Bilder: Tobias Sturm