THW Landshut unterstützt Lösch- und Bergearbeiten
Gegen 4:45 Uhr wurde die Schnelle-Einsatz-Gruppe (SEG) des THW Ortsverbandes Landshut zur Unterstützung der Feuerwehren Wörth / Isar, Postau und Mettenbach auf der Autobahn bei Wörth alarmiert. Nachdem der in Brand geratene Anhänger einer Speditionsfirma durch die Feuerwehren abgelöscht worden war wurde das THW mit dem Abladen der zum Teil noch rauchenden LKW-Reifen beauftragt. Mit dem Zweischalengreifer, der als Anbaugerät zum MAN-Dreiachser der Fachgruppe Wassergefahren gehört, wurde die Ladung auf dem Parkplatz verteilt. Im Anschluss daran konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die restlichen Glutnester mit Schaum ablöschen.

Mit Unterstützung der Fa. Kran Meier und Fa. Koslow wurde der völlig ausgebrannte Anhänger und die zerstörten Reifen verladen und abtransportiert. Im Anschluss wurden dir Restlichen Trümmer verladen und die Fahrbahn gereinigt. Gegen 10:00 Uhr konnte der Parkplatz an der Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Einsatzleiter THW: Zugführer Stefan Simnacher
Eingesetzte Kräfte: 18 Helferinnen und Helfer
Fahrzeuge: MTW, GKW I, Kipper, MAN-Dreiachser, VW-Kombi


Bericht: Stefan Huber 01.10.2007
Bilder: Stefan Huber