Jährliche Ölwehrübung durchgeführt
Am vergangenen Wochenende führe der Ortsverband Landshut die jährliche Ölwehrübung an den Sperrstellen Moosburg und Altheim im Auftrag der Transalpinen Ölleitungsgesellschaft (TAL) durch.
32 Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Wassergefahren und der Bergegruppen der Technischen Züge brachten zeitgleich an den beiden Einsatzstellen die Ölsperre in die Isar ein. Dazu wurde an beiden Flußstellen ein Führungsseil über die Isar gespannt, anschließend insgesamt über 80 Sperrteile eingebracht und aneinandergekuppelt und an dem Führungsseil befestigt. Die Strömung sorgt dann dafür, dass die Sperre an das andere Ufer gelangt. Dort wird das Ende der Ölsperre befestigt.

Im Einsatzfalle muss diese Aufgabe in weniger als drei Stunden von den Helfern des THW bewältigt werden. Bei der diesjährigen Übung wurden wieder absolute Spitzenzeiten erreicht und beide Sperren in weniger als 90 Minuten komplett errichtet.

Aus dem Brandbezirk Süd des Landkreises Landshut begleiteten 12 Kameraden von verschiedenen Ortsfeuerwehren die Ölwehrübung und ließen sich die Aufgabe und das Vorgehen im Ernstfall erläutern.

Bericht und Bilder: Stefan Huber