Planspiel "Blauer Löwe 2011" durchgeführt
01.12.11 Gestern Abend führte der Landesverband Bayern eine flächendeckende Stabsübung für seinen Zuständigkeitsbereich durch. Das angenommene Übungsszenario war eine Großschadenslage im Landesverband Nordrhein-Westfalen mit flächendeckendem Stromausfall,  Überschwemmungen, Windbrüchen und einem ICE-Unglück.
Ziel des Übungsvorhabens war es, die Abläufe in den Leitungs- und Koordinierungsstäben (LUK) auf allen Ebenen zu üben. Der Ortsverband Landshut wurde von der Geschäftsstelle Mühldorf um 18:00 Uhr alarmiert. Der Einsatzauftrag umfasste die Entsendung eines Technischen Zuges (Zugtrupp, 1x 1. Bergungsgruppe, 1x 2.  Bergungsgruppe) mit der Fachgruppe Wassergefahren und deren komplettem Einsatzgerät für den Zeitraum von 5 Tagen. Das Treffen der Einheiten im Sammelraum Mühldorf war für 5 Uhr des nächsten Morgens vorgesehen.

Da der Fährbausatz der Fachgruppe Wassergefahren derzeit in Altdorf verbaut ist und daher nicht für einen Einsatz zur Verfügung steht, wurde die Anforderung an den Ortsverband Landshut gegen 18:30 Uhr in die Entsendung der Fachgruppe Beleuchtung abgeändert.

Über das SMS-Alarmierungssytem des Ortsverbandes wurde mit der Abfrage bei den Helferinnen und Helfern begonnen. Dabei ging es um eine realistische Einschätzung über die Freistellung vom Arbeitsplatz für einen Einsatzzeitraum von fünf Tagen, ganz nach dem Motto „was würde dein Chef sagen wenn du jetzt anrufen würdest?“.

Bereits um 19:40 Uhr konnte der Ortsverband Landshut die Verfügbarkeit der angeforderten Einheiten mit einer Vollbesetzung von 38 Helfern für den Zeitraum von fünf Einsatztagen an die Geschäftsstelle Mühldorf zurückmelden und hat damit sein vorgegebenes Übungsziel erreicht.
Kurz vor 21:00 Uhr wurde die Übung beendet.

Ziel des Übungsvorhabens war es, die Abläufe in den Leitungs- und Koordinierungsstäben (LUK) auf allen Ebenen zu üben und ein Drittel der bayerischen THW-Einheiten für einen Einsatz zur Verfügung zu stellen. Auch dieses Ziel konnte erreicht werden.

Bericht und Bilder: Stefan Huber