Einsatz für die Fachgruppe Räumen!
Am 12.11.2012 um ca. 06.00 Uhr wurde das THW Landshut über die ILS Landshut alarmiert. Grund war eine unklare Rauchentwicklung in der Nähe von Kopfhamm. Wie sich herausstellte war ein einzelner Bauernhof in Brand geraten. Die eingesetzten Feuerwehren, unter der Einsatzleitung von Kreisbrandmeister Günter Deller, waren seit ca. 04.00 Uhr im Einsatz um den Vollbrand der Nebengebäude zu bekämpfen.

Nachdem der unmittelbare Brand gelöscht war, wurde das THW nachalarmiert. Der Einsatzauftrag bestand darin, das Brandgut eines großen Holzlager mittels des Bergeräumgerätes (Radlader) auseinander zu ziehen, damit die FFW die restlichen Glut- und Brandnester endgültig ablöschen konnte.

Im Laufe des Einsatzes stellte sich  heraus, dass die Reste des Dachstuhls und der Kamin ebenfalls abgetragen werden mussten. Es bestand Einsturzgefahr. Nun wurde noch der Kran der Fachgruppe Wassergefahren nachalarmiert und in Einsatz geschickt.

Die konstant hohe Entwicklung von Qualm und Rauchgas zwangen die Einsatzkräfte größtenteils unter schweren Atemschutz zu arbeiten. Besonderen Herausforderungen sehen sich dabei die Kraftfahrer des Radladers und des Krans ausgesetzt, da die Sicht teilweise gegen Null tendierte und dadurch viel mit Einweisern über 2m-Funk gearbeitet werden musste.

Nach ca. 6 Stunden Einsatzzeit erreichten alle Einsatzkräfte und Gerätschaften unbeschädigt den heimatlichen Ortsverband.

Wir danken den Kameraden von der Feuerwehr für die gute und professionelle Zusammenarbeit. Den eingesetzten THW-Helfern und in Bereitschaft stehenden Helfer in der Unterkunft und der LuK-OV danke ich besonders.

Fabian Kühn - red
Bilder: THW