Wassermassen in und um Landshut
Anhaltende Regenfälle in ganz Bayern verschonten auch die Stadt und den Landkreis Landshut nicht. Und für das Wochenende sagen die Wetterfrösche keine Entlastung voraus. Vorsorglich alarmierte daher der Ortsverband Landshut gegen 17:00 Uhr die Fachgruppe Wassergefahren und die erste Bergegruppe des 1. Technischen Zuges über das SMS-System zur Verlegung des neuen "Biergartenfloßes" der Isar Klause.

Eigentlich war die Aktion für Samstag geplant und vorbereitet. Jedoch wurde auf Grund der Wetterlage und des ansteigenden Wasserstands der Isar kurzfristig entschieden die Verlegung des neuen Floßes vorzuziehen. Während 17 Helferinnen und Helfer knapp sechs Stunden an der Isar beschäftigt waren spitzte sich die Lage im Landkreis zu und der Ortsverband Landshut konnte mit seinem Sandsackvorrat den Nachbarortsverband Ergolding unterstützen. Aber auch die Einsatzstelle in Schweinbach war wie vor einigen Wochen wieder betroffen.

Im Laufe des späten Abends wurden die Sandsackvorräte gemeinsam durch die Einsatzkräfte beider Ortsverbände in den Fahrzeughallen der Landshuter Unterkunft wieder aufgefüllt.

Bericht und Bilder: Stefan Huber