Sturmschäden in Landkreis und Stadt Landshut - THW im Einsatz
48 Helferinnen und Helfer des THW Landshut waren vom Dienstagnachmittag an bis in die späten Abendstunden im Einsatz, um zusammen mit der Feuerwehren den schweren Schaden zu beseitigen den Sturmtief „Niklas" in im Laufe des ganzen Tages angerichtet hatte.
An drei Einsatzstellen wurden entwurzelte und umgeknickte Bäume geschnitten, und abgedeckte Dächer gesichert.
Los gibt es gegen 15:30 Uhr mit dem Einsatz des Baufachberaters. Ein Fabrikdach in Ergolding hatte sich teilweise beim Sturm gelöst und drohte weiteren Schaden zu verursachen. Baufachberater und Einsatzleiter entschieden, das Dach provisorisch zu sichern und abzudichten.
Die zweite Einsatzstelle war bei einer Privatperson in Essenbach. Dort kippte ein 12m hohe Tanne um, und lehnte gefährlich im spitzen Winkel an der Mauer des Wintergartens. Nachdem der Baum gegen Umfallen gesichert wurde, konnte begonnen werden den Stamm zu entasten und die Fällung des Stammes vorzubereiten. Die angeforderte Drehleiter der FFW Landshut, ermöglichte dann das stückweise Abtragen der Tanne.
Auf Anforderung des Löschzugs Schönbrunn (FFW) über die Kreiseinsatzzentrale (KEZ), wurden wir dann zu einem Haus gerufen, auf dem ein Baum gestürzt war. Die Einsatzstelle konnte mittels FGW-Kran und GKW I schnell abgeschlossen werden.
Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr klappte wieder sehr gut. Zwei Einsatzstellen wurden gemeinsam bewältigt, das beschädigte Fabrikdach wurde in eigener Zuständigkeit bearbeitet.

Bericht: Fabian Kühn
Bilder: Krampfl Matthias, Fabian Kühn