THW Landshut unterstützt bei Flüchtlingsaufnahme
Landshut 03.09.2015 - Bereits zum zweiten Mal unterstützt das THW Landshut bei der Flüchtlingshilfe. Nachdem erstmalig am 14. August 2015 zwei THW-Zelte für Flüchtlingsfamilien auf dem Gelände der alten Wäscherei des Klinikums Landshut aufgebaut wurden, geht es nun in die zweite Runde. Auf Anforderung der Stadt Landshut, im Auftrag der Regierung von Niederbayern, wird seit heute eine weitere Notunterkunft für Syrische Flüchtlinge ertüchtigt. Dabei wird ein noch bis Sonntag in Betrieb befindliches Dultzelt auf der Grieserwiese für die Aufnahme von bis zu 300 Flüchtlingen umgebaut. Das THW Landshut ist mit dem Transport und das Aufstellen von 300 Feldbetten beauftragt worden. Seit dem Vormittag wurden an drei Sammelstellen im Bayerischen Wald 300 Feldbetten verladen und nach Landshut transportiert. Ab 14 Uhr beginnen weitere Trupps auf der Grieserwiese mit dem Aufbau der Feldbetten.

Bis in die Abendstunden soll die Aktion abgeschlossen sein, da ab 22 Uhr mit den ersten Flüchtlingen gerechnet werden muss.

Bericht: Fabian Kühn - red
Fotos: THW