Unterstützung bei Brandeinsatz an Bahngelände
Landshut 25.03.2016 - Am Karfreitag gegen 16:45 Uhr wurde das THW Landshut zur Unterstützung durch die Feuerwehr Landshut angefordert. Stadtbrandrat (SBR) Gerhard Nemela alarmierte das Bergeräumgerät (BRmG) des THW, um ein in Brand geratenes Bahnhäuschen mittels des Radladers zu bearbeiten, damit das Dach abgetragen und die letzten Glutnester gelöscht werden konnten. 17 Minuten nach der Alarmierung traf das erste THW-Einsatzfahrzeug an der Einsatzstelle ein.

Der ebenfalls an der Einsatzstelle in Reserve befindliche THW-Kran kam nicht zum Einsatz. Als THW-Führungsstelle installierte sich der Zugtrupp des 1.TZ, um die Verbindung zur LuK-OV und dem THW-Einsatzleiter ohne Verzug aufrecht halten zu können. Ein auf der Anfahrt zur Einsatzstelle befindlicher GKW I wurde durch den THW-Einsatzleiter abbestellt.

Nach gut zwei Stunden war der Einsatz für das THW Landshut beendet, und Mensch und Material kehrte unversehrt zur Unterkunft zurück.

Ein Dankeschön an alle eingesetzten, aber auch die angefahrenen und nicht in den Einsatz gekommenen, THW-Kräfte. Vielen Dank für Euren Einsatz.

Bericht der FFW Landshut

Bericht: Sandra Kühn -red
Bilder: FFW Landshut, THW Landshut