Teilnahme an der Zweitagesübung beim OV Ingolstadt
Ingolstadt 17.09.2016 – Am Wochenende nahmen 20 Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerk Landshut an einer Übung in Ingolstadt teil. Gemeinsam mit den Kameraden aus den Ortsverbänden München-Ost und Ingolstadt wurden verschiedene mögliche Einsatzfälle des THW geübt.
Am Samstag um 08:00 Uhr begann die Übung für die insgesamt 55 Helferinnen und Helfer mit einer ersten Einweisung in die Lage und der Abfahrt zum Übungsgelände. Bei strömenden Regen galt es am Wasserübungsplatz der Bundeswehr mehrere von den Ausbildern vorbereitete Übungsszenarien abzuarbeiten.

Vor Ort begannen die Kräfte der Fachgruppe Räumen mit einem großflächigen Bodenaustausch. Angenommen wurde eine Leckage in einer Erdölpipeline, die das umliegende Gelände kontaminiert hatte. Darüber hinaus galt es, einen Behelfsdamm aufzuschütten, der in Hochwasserlagen eingesetzt wird. Die THW-Kameraden aus Ingolstadt stellten darüber hinaus einen Mobilbagger sowie ein Vermessungssystem für die Übung bereit, mit deren Hilfe Wasser- und Stromleitungen verlegt wurden.

Zeitgleich übten die Fachgruppe Wassergefahren und einige Helfer der Bergungsgruppen aus Landshut unterschiedliche Rettungstechniken zu Wasser. Neben einfachen Fahrmanövern mit den Rettungsschnellbooten (RSB) auf der großen Hafenanlage und der weitläufigen Donau wurden das Abseilen einer verletzten Person auf die Boote geübt. Die Schwierigkeit bestand darin, das RSB so ruhig zu halten, dass die Helferinnen und Helfer bzw. der Patient auf diesem sicher aufgenommen werden kann.

Des Weiteren wurden durch die Helferinnen und Helfer der Ingolstädter Bergungsgruppen verschiedene Übungen mit Gefahrgut, Personenrettung und behelfsmäßiger Dekontamination geübt. Auch der Aufbau von verschiedenen Ölsperren im Stadtgebiet wurde geübt, da in Ingolstadt die „Transalpine Ölleitung“ endet.

Auch die Köche der drei THW Gruppen waren im Übungsablauf mit eingebunden und konnten beim Mittag- und Abendessen ihre Kochkünste unter Beweis stellen. Nach einem reichlichen Abendessen hatten nun alle Helferinnen und Helfer die Möglichkeit für Fachgespräche und es konnten nochmals die einzelnen Übungen des Tages durchgesprochen werden.

Am Sonntagmorgen gegen 08:00 Uhr ging es dann für die Helferinnen und Helfer aus München und Landshut in Richtung Heimat, während die Kräfte aus Ingolstadt neue Übungsaufträge erhielten und ihre Zweitagesübung bis gegen 15:00 Uhr fortsetzen.

Alles in allem war es ein sehr interessantes und lehrreiches Wochenende und alle Helferinnen und Helfer waren von dem Übungsgelände mehr als begeistert. Ein herzlicher Dank geht an die Kräfte aus Ingolstadt und München für die hervorragende Zusammenarbeit.

Bericht: André Lüdtke -red
Fotos: THW Landshut / München-Ost / Ingolstadt