Lions Club Landshut spendet 1000 Euro an das THW
Der Lions Club Landshut hat 1000 Euro an den Helferverein des Technischen Hilfswerks (THW) Landshut gespendet.
Wie am Donnerstag bekannt gegeben wurde, überreicht Lions-Mitglied Dr. Josef Ciesiolka den Scheck an den Vorsitzenden Ernst Eck und THW-Ortsbeauftragten Michael Saller. Das Geld fließt in den laufenden Betrieb des Ortsverbands. Dazu gehören in erster Linie die Reparatur und Anschaffung von Ausrüstung, Geräten und Fahrzeugen.

Das THW Landshut ist mit rund 235 Mitgliedern der größte Ortsverband in Bayern. Er hat mit 50 Jugendlichen außerdem eine der stärksten Jugendgruppen im Freistaat. Die aktiven Mitglieder sorgen bei Großveranstaltungen wie der Niederbayernschau oder der Landshuter Hochzeit regelmäßig für die Sicherheit der Besucher. Auch beim Jazzkonzert des Lions Club auf dem Flugplatz Ellermühle im Frühjahr waren die Männer und Frauen in Blau als Helfer für Logistik und Technik im Einsatz. Kernaufgabe des THW ist und bleibt aber der Katastrophenschutz im In- und Ausland. Dafür hat das THW Landshut Experten in den Bereichen Räumung, Sprengung, Beleuchtung und Tauchen vor Ort.
„Das THW Landshut ist eine starke Stütze für die Sicherheit der Menschen in der Region“, sagte Ciesiolka. „Die ehrenamtliche Leistung der Mitglieder ist unbezahlbar. Trotzdem kann auch hier eine Finanzspritze nicht schaden – die geben wir gern.“ Der Lions Club Landshut sammelt mit seinen vier großen Benefizaktionen – Wohltätigkeitskonzert im Rathausprunksaal, Adventskalender, Jazzkonzert und Bücherbasar in der Residenz – jedes Jahr mehr als 50.000 Euro für den guten Zweck. Unter dem Leitspruch „We serve  –  wir dienen“ sehen die Lions ihre Aufgabe darin, helfend einzugreifen, wo die sozialen Systeme des Staates nicht ausreichend Hilfe bieten können. Unter dem Motto „Landshuter helfen Landshutern“ unterstützen sie soziale Hilfsprojekte, kulturelle Initiativen und Umweltaktionen vor Ort

Bericht: https://regio-aktuell24.de
Bilder: Bragulla - https://regio-aktuell24.de