Pressespiegel 2008

Vorschaubild zum Beitrag 2000 Euro für gute zwecke Gespendet

2000 Euro für gute zwecke Gespendet

Als das Möbelhaus Biller zu einer Musikveranstaltung mit den "Brugger Buam" und Marc Pircher h eingeladen hatte, viele fleißige Helfer ran, Tische und Bänke zusätzlich aufzustellen. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Medizinische Hilfe für die Krim

Medizinische Hilfe für die Krim

25 Betten und jede Menge Gerät ist unterwegs nach Sewastopol Dort helfen, wo es am dringendsten gebraucht wird", hat sich der eingetragene Verein "Güte ohne Grenzen" auf die Fahnen geschrieben. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Öl-Alarm und vollgelaufene Keller

Öl-Alarm und vollgelaufene Keller

Über 150 Notrufe: Das Gewitter vom Samstag richtet im Landkreis einige Schäden an. Am Samstag zog zwischen 15 und 17 Uhr ein schweres Gewitter über den zentralen Landkreis. Starkregen, Hagel und Windböen legten den Verkehr teilweise lahm, überschwemmte Keller und überfluteten Straße. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Nach dem Unwetter

Nach dem Unwetter

Das starke Unwetter, das am Samstagnachmittag über die Stadt zog, hat Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) stundenlang beschäftigt. Vollgelaufene Keller, erhebliche Wassermengen in Tiefgaragen, aus einem Tank ausgelaufenes Öl, durch Geröll und Kies verschmutzte Straßen sowie vom Starkregen ausgehobene Kanaldeckel forderten 50 Einsätzkräfte aus allen neun Löschzügen der Feuerwehr und 24 Helfer des THW's. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Nur bei der Ruderregatta war es nass

Nur bei der Ruderregatta war es nass

Wetterglück und Wettkämpfe: 140 Teilnehmer bei Jugendlager der THW-Ortsgruppe. Normalerweise trainiert das Technische Hilfswerk (THW) auf seinem Übungsgelände am Stadtrand Hilfseinsätze bei verschiedenen Ernstfällen. In den vergangenen Tagen dagegen verwandelte sich das Areal in Duniwang in eine kleine Stadt: mit Wohnungen in Form von 13 Wohn- und Aufenthaltszelten, mit Sportplatz, mit einem Bürgermeister, einem Sanitäter, einem Wirtshaus und einer "Lager-Zeitung". Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag "Da war irgendwie ein Segen drauf"

"Da war irgendwie ein Segen drauf"

260 Pilger nahmen an der 20. Wallfahrt nach Altötting teil. "Die Wallfahrt lebt." So lautete gestern Nachmittag das Fazit von Pilgerleiter Günther Fries, der bei der Wallfahrt nach Altötting mit 260 Teilnehmern einen neuen Rekord verzeichnen konnte. Besonders erfreut war Fries, dass auf der 65 Kilometer langen Strecke nichts Ernsthaftes passiert ist und das Wetter mitgespielt hat. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Im Schwebezustand

Im Schwebezustand

Mädchen zu Gast beim Technischen Hilfswerk. Vom Beginn der Girls´Day an, hat sich das Technische Hilfswerk (THW) beteiligt. Deshalb besuchten auch an diesem Donnerstag, Mädchen das Gelände an der Alten Regensburger Straße, zu ihrem bundesweiten Aktions- und Zukunftstag. 30 Mädchen aus verschiedenen Schulen der Stadt und des Landkreises, hatten sich dazu über die Web-Seite beim THW angemeldet. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Altheim

Gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Altheim

Eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Altheim hat das Technische Hilfswerk durchgeführt. Das Befreien einer eingeklemmten Person aus einem Unfallfahrzeug war das Ziel der Übung am THW-Gelände. Ein als Unfallwagen präparierter Wagen war das Übungsobjekt. Unter der Leitung der beiden Feuerwehrkommandanten Franz Schwimmer und Michael Pickhardt von der Feuerwehr Altheim wurde das gemeinsame Vorgehen bei einer solchen Einsatzsituation geübt. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Bayerns bester Ortsverband

Bayerns bester Ortsverband

THW-Jahresempfang: Landshuter Helfer engagieren sich überdurchschnittlich. "Landshut war lange Zeit der größte Ortsverband und ist noch immer Bayerns bester": Ausschließlich lobende Worte hatte der Landesbeauftragte des Technischen Hilfswerk (THW), Dietmar Löffler, an Freitagabend beim Jahresempfang in der THW-Unterkunft. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag "Emma" rodete Kasernenberg

"Emma" rodete Kasernenberg

Orkanböen beschädigten Autos, knickten Bäume ab und verletzten Vierjährigen. Das Orkantief Emma hat am Samstag eine Schneise der Verwüstung durch die Stadt geschlagen. Am schlimmsten erwischte es den Landshuter Osten: Die Windhose ließ Bäume wie Streichhölzer abkicken und deckte Häuser ab. Am Kasernenberg wurden vier Autos von umstürzenden Bäumen beschädigt. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Rettungsschwimmkurs

Rettungsschwimmkurs

Einen Rettungsschwimmerkurs führten die Wasserwacht und die Fachgruppe Wassergefahren des Technischen Hilfswerk (THW) kürzlich für THW-Helfer und Rettungsschwimmer durch. Neben Aufgaben wie regungslos treibende Personen an Land zu Bringen und in Panik geratene Menschen im Wasser aufzunehmen, stand das schwimmen in Einsatzkleidung und Rettungsweste auf den Ausbildungsplan. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Vandalen am THW-Übungsgelände

Vandalen am THW-Übungsgelände

Zwischen Samstag und Montag sind Unbekannte in den Schulungsraum des Technischen Hilfswerk (THW) am Übungsgelände in Duniwang eingebrochen und haben erheblichen Sachschaden angerichtet. Wie die Polizei mitteilte, wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen und aus dem Kantinenbereich Besteck, Öllampen und ein Verbandskasten ins Freie getragen. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Damit das THW schlagkräftig bleibt

Damit das THW schlagkräftig bleibt

Mitgliederversammlung der THW-Helfervereinigung bestätigt Vorstandschaft . "Der Helferverein hat uns im vergangenen Jahr unterstützt wie noch nie", sagte Rudolf Skalitzky, der Ortsbeauftragte des Technischen Hilfswerks (THW), am Freitag bei der Jahreshauptversammlung der Ortsvereinigung der Helfer und Förderer des THW Landshut. Weiterlesen...

Mehr...