Rettungsschwimmkurs
Einen Rettungsschwimmerkurs führten die Wasserwacht und die Fachgruppe Wassergefahren des Technischen Hilfswerk (THW) kürzlich für THW-Helfer und Rettungsschwimmer durch. Neben Aufgaben wie regungslos treibende Personen an Land zu Bringen und in Panik geratene Menschen im Wasser aufzunehmen, stand das schwimmen in Einsatzkleidung und Rettungsweste auf den Ausbildungsplan. Zu den Aufgaben der THW-Fachgruppe Wassergefahren gehört auch die Bergung von Sachwerten. Die Helfer werden im Umgang mit den Wasserfahrzeugen und dem Betreiben von schwimmenden Arbeitsplattformen ausgebildet. Dabei leisten sie auch Kranarbeiten mit einem schweren Dreiachser mit Anbaubau. Bei den jüngsten Hochwassern kann die Sonderausbildung der Führungskräfte in Deichverteidingung und Sandsackverbau besonders zum Tragen, teilt das THW mit.

Bericht: Landshuter Zeitung 29.02.2008
Bilder: Stefan Huber (THW)