Pressespiegel 2009

Vorschaubild zum Beitrag Vier Mitglieder des THW geehrt

Vier Mitglieder des THW geehrt

Vier Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) haben am Samstag bei einer Feier im Salzstadel das THW-Ehrenabzeichen verliehen bekommen. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Das Hauptaugenmerk ist blau

Das Hauptaugenmerk ist blau

Ein wenig vorbelastet ist er schon, gibt Michael Forster zu. Bereits sein Vater war beim Technischen Hilfswerk (THW), seine Brüder sind Mitglieder und der damalige Zugführer ist sein Taufpate. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag THW-Taucher bergen alte Luitpoldbrücke

THW-Taucher bergen alte Luitpoldbrücke

Das „Geschenk“ anlässlich des 80. Geburtstags von Prinzregent Luitpold lag jahrzehntelang im trüben Wasser der Isar. Bedeckt von Schlamm und Matsch rostete es langsam vor sich hin. Längst war es vergessen worden, nicht einmal der Landshuter Stadtarchivar Gerhard Tausche wusste von seiner Existenz. Darum war die Überraschung groß, als jetzt Taucher des Technischen Hilfswerks bei einem Übungstauchgang Reste des eisernen Monstrums wiederentdeckt haben. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Mitten drin im Inferno

Mitten drin im Inferno

Eigentlich wollten sie ja nur üben, wie man gegen einen Waldbrand vorgeht. Doch dann wurde es plötzlich ernst. Drei Feuerwehrler und drei Vertreter des Technischen Hilfswerks aus Stadt und Landkreis Landshut kämpften in Griechenland gegen die verheerenden Waldbrände. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Rettungshundestaffel übt Wasserrettung mit dem THW

Rettungshundestaffel übt Wasserrettung mit dem THW

Landshut. Gemeinsam übte die Rettungshundestaffel Bayerwald e.V. im DRVsowie die Fachgruppe Wassergefahren des THW Landshut die Wasserrettung. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Straubinger THW-Helfer im Einsatz bei Landshuter Hochzeit

Straubinger THW-Helfer im Einsatz bei Landshuter Hochzeit

Über 90.000 Zuschauer beim traditionellen Hochzeitszug - Straubinger Helfer zusammen mit über 250 Helfer aus ganz Bayern im Einsatz zur Absicherung des Zugweges Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Land unter in Gündlkofen

Land unter in Gündlkofen

Aufgrund des starken Gewitters einhergehend mit nahezu sintflutartigen Regenfällen am Samstag Abend trat in Gündlkofen dann am Sonntag gegen 1 Uhr der Osterbach, der quer durch den Ort fließt, über die Ufer und überschwemmte die komplette Ortsmitte. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Jahresempfang beim Technischen Hilfswerk

Jahresempfang beim Technischen Hilfswerk

Die Finanzlage ist angespannt. Ortsbeauftragter Rudolf Skalitzky fordert mehr Unterstützung vom Bund. Die Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) haben im vergangenen Jahr 37890 Stunden Dienst geleistet. Für den Ortsverband sei dies ein durchschnittliches Jahr, sagte dessen Chef Rudolf Skalitzky beim Jahresempfang am Freitag. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Das Geheimnis des Toten vom Baum bei Gündlkofen

Das Geheimnis des Toten vom Baum bei Gündlkofen

"Sucht nicht, Ihr werdet mich nie finden". "Die Ungewissheit", sagt Klaus Kiefl, "die ist jetzt weg. Endlich." Diese Ungewissheit, die den heute 39 Jahre alten Sattler aus Ergoldsbach fast 30 Jahre begleitete, hat sich am Mittwoch aufgelöst. An jenem Tag hatte er in der Zeitung von einem Toten gelesen, der in einem Wald bei Gündlkofen gefunden worden war. Das Skelett war in elf Metern Höhe an eine Fichte gefesselt gewesen, die Hose mit Moos überzogen, neben dem menschlichen Körper hing an einem Kabel eine verrostete Pistole. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Leiche im Baum

Leiche im Baum

Das ist der Rentner, der dort vor 29 Jahren starb. Der schockierende Fall der Leiche, die in einem Baum in Bruckberg (Bayern) gefunden wurde. Der Tote heißt Paul L. († 69), ist ein pensionierter Bäcker. Mit einer Pistole hatte er sich erschossen. „Sie hing noch an einem Strick neben ihm“, sagt Sebastian G. (20), der die Leiche zusammen mit seiner Freundin Stefanie B. (20) entdeckt hatte. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Aufgefundene Leiche mit hoher Wahrscheinlichkeit identifiziert

Aufgefundene Leiche mit hoher Wahrscheinlichkeit identifiziert

BRUCKBERG, LKR. LANDSHUT: Die am Montagabend von einem 18-jährigen Spaziergänger in einem Waldgebiet bei Bruckberg aufgefundene Leiche ist mit hoher Wahrscheinlichkeit identifiziert. Demnach handelt es sich um einen seit 1980 Vermissten aus Gündlkofen. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Leiche hing 29 Jahre lang an einem Baum

Leiche hing 29 Jahre lang an einem Baum

In Niederbayern hat ein Mann nach seinem Selbstmord fast 29 Jahre lang unbemerkt an einem Baum gehangen. Der 69-Jährige war im Sommer 1980 verschwunden. Offenbar hatte er sich in einem Waldgebiet im Landkreis Landshut umgebracht. Erst jetzt fand ein Spaziergänger in dem Wald mehrere Knochen der Leiche. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Skelett hing fast 30 Jahre im Baum

Skelett hing fast 30 Jahre im Baum

Die Ermittler mussten weit in ihren Vermissten-Akten zurückblättern, bis sie in dem mysteriösen Fall des toten Baummanns fündig wurden. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Unbekannter Toter aufgefunden

Unbekannter Toter aufgefunden

BRUCKBERG, LKR. LANDSHUT: Die Auffindung eines unbekannten Toten beschäftigt seit Montagnachmittag, 30.03.2009, die Kriminalpolizei in Landshut. Die aufgefundene Leiche hängt in ca. 10 bis 12 Metern Höhe in einem Baum und muss durch Hilfskräfte des THW in einer aufwändigen Aktion geborgen werden. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Bruckberg: Spaziergänger findet Leiche in zehn Metern Höhe

Bruckberg: Spaziergänger findet Leiche in zehn Metern Höhe

Bruckberg / Landshut. Ein unbekannter Toter beschäftigt seit Montagnachmittag, 30. März 2009, die Kriminalpolizei in Landshut. Die aufgefundene Leiche hängt in ca. zehn bis zwölf Metern Höhe in einem Baum und muss durch Hilfskräfte des THW in einer aufwändigen Aktion geborgen werden. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Einbrecher auf Diebestour

Einbrecher auf Diebestour

Drei Einbrüche in der Nacht mit 1500 Euro SchadenBei drei Einbrüchen in Ergolding und Altdorf verursachten Unbekannte in der Nacht zum Montag einen Schaden von rund 1500 Euro. Weiterlesen...

Mehr...
Vorschaubild zum Beitrag Lob für gelebte Bürgertugend

Lob für gelebte Bürgertugend

Zu ihrem Neujahrsernpfang lädt die CSU stets Vertreter gesellschaftlicher Gruppen ein, die dem Gemeinwohl dienen. Am Samstag waren es die Hilfsorganisationen in der Stadt: Freiwillige Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst und Johanniter Unfallhilfe. Weiterlesen...

Mehr...