Ein Abrollkipper zum Geburtstag
Helferverein übergibt dem THW ein lange gewünschtes Fahrzeug
„Das THW ist seit 60 Jahren unermüdlich für unsere Stadt im Einsatz“, sagte Oberbürgermeister Hans Rampf beim Jahresempfang. Der Landshuter Ortsverband wurde im September 1952 gergründet
Offiziell gefeiert wird das 60. Jubiläum zwar erst im Oktober, aber schon am Donnerstagabend gab es ein erstes Geschenk: Ernst Eck, Vorsitzender der THW-Helfervereinigung, übergab einen sogenannten Abrollkipper – einen multifunktional einsetzbaren Lastwagen mit einem Kran und verschiedenen Containern. Möglich sei diese Anschaffung nur durch das Zusammenwirken vieler geworden, sagte Eck.
Neben vielen Firmen haben die Stadtwerke dabei entscheidend mitgeholfen: Der Kipper war Teil des Stadtwerke-Fuhrparks und sollte verkauft werden; die Stadtwerke haben den Kipper dem Helferverein zu Dreiviertel des Schätzwerts als Sachspende überlassen.
Nur so sei es möglich gewesen, den Kipper zu erwerben. Dafür zeichnete Eck den Stadtwerkeleiter Armin Bardelle mit der Förderplakette der Helfervereinigung aus. Die THW-Helfer haben das Fahrzeug dann für das THW umgerüstet. In der Sparkassen-Arena konnten die Besucher das neue, mittlerweile THW-blau lackierte Einsatzfahrzeug bestaunen. Die Helfervereinigung unterstützt das THW seit 30 Jahren – vor allem bei der Finanzierung von Vorhaben und der Beschaffung von Ausstattung. Bisher seien dafür knapp 500.000 Euro aufgebracht worden, sagte Eck.

Bericht: Landshuter Zeitung 17.03.2012
Bilder: Ebner Michael