Stefan Huber ausgezeichnet
Rudolf Skalitzky bleibt bayerischer THW-Landessprecher Vertreter aller bayerischen Ortsverbände des Technischen Hilfswerks (THW) haben sich kürzlich in Hilpoltstein versammelt, um den bayerischen Landessprecher und seinen Stellvertreter zu wählen. Dabei wurde der Landshuter Ortsbeauftragte Rudolf Skalitzky mit großer Mehrheit im Amt bestätigt und somit in seine dritte – fünfjährige – Amtsperiode.
Der ehrenamtliche Sprecher des THW sitzt in vielen Ausschüssen und Projektgruppen der Bundesanstalt THW und bestimmt so über die Zukunft und weitere Ausrichtung der Katastrohenschutzorganisation des Bundes mit, heißt es in der Mitteilung des THW. Auch ist er erster Ansprechpartner in Streit- und Schlichtungsfällen für die ehrenamtlich getragene Bundesanstalt. Zu seinem Stellvertreter wurde der bisherige Landesjugendleiter Andre´Stark aus dem Ortsverband Obernburg gewählt.
Siglinde Schneider-Fuchs, stellvertretende Vorsitzende der THW Landesvereinigung Bayern, nahm die überörtliche Versammlung der Führungskräfte des THW Bayern zum Anlass, um den „Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit“ im THW Landshut, Stefan Huber, für sein vielfaches überörtliches Engagement um die Öffentlichkeitsarbeit der Landes- und Bundesvereinigung Dank und Anerkennung auszusprechen. Stefan Huber wurde für seine Verdienste mit dem Ehrenzeichen der Bundesvereinigung in Bronze ausgezeichnet.

Landshuter Zeitung 31.03.2012